Allgemeine Gedichte

Hier kann jede Art von Gedicht eingestellt werden, das vom Verfasser als "fertig" erachtet wird. Kritik ausdrücklich erwünscht!
Themen
VERMISST

Heute vermisst: was gestern störte. Emotionen verdrängen Gleichgültigkeit, Stille löscht laute Gedanken für immer. Offen bleiben. (Odette_M)

Antworten: 3Aufrufe: 79Letzter Beitrag: 16.08.2017 von Odette_M

kleine Sonnen

Kleine Sonnen nur für mich warm wie Herzgeflimmer kleines Glück am grauen Tag hier mitten im Zimmer kleine Flucht ich denk an dich oder wen auch immer © Rhabia 08-2017 (Rhabia)

Antworten: 3Aufrufe: 86Letzter Beitrag: 16.08.2017 von Rhabia

FREUDLOS

Es ist freudlos ein Leben zu sortieren, wegzuwerfen was heute vom Gestern entbehrlich erscheint, auch wenn offen ist was morgen vom Heute bleibt. (Odette_M)

Antworten: 6Aufrufe: 95Letzter Beitrag: 15.08.2017 von Lonje

Herz

Dein Herz am Haken wie ein hilfloser Fisch Deine Seele im Netz wie gefangenes Leben Deinen Geist in Händen wie einen bunten Schmetterling Ganz sacht und sanft muss ich loslassen Ganz sacht und sanft muss ich allem die Freiheit wiedergeben Dann wird es… (Gast)

Antworten: 1Aufrufe: 54Letzter Beitrag: 15.08.2017 von Lonje

Körperseelentanz

Komm her und küss mich Tag für Tag Du weißt genau wie ich es mag Ein Zittert zieht durch deinen Leib Du atmest mich betörend Weib Knie nieder öffne meinen Mund Und tu dir eine Bitte kund Lass naschen mich dein prächtig Glied Als wollt ich flöten dir ein… (Esteva_Hara)

Antworten: 4Aufrufe: 75Letzter Beitrag: 13.08.2017 von Esteva_Hara

RHEINGAUMUSIKFESTIVAL

Tatortcop auf Solotour, Menschenmassen, Regenschnur, Weingut, Zelte, alles nass, Schenkelklopfer, Heidenspass, Rampensau der Nemec ist, Mich hats etwas angepi. t. (Odette_M)

Antworten: 0Aufrufe: 47Letzter Beitrag: 12.08.2017 von Odette_M

VOM SUCHEN DES GLÜCKS

Wo ist denn das Glück eigentlich? Das aus den Knopflöchern spritzende, Stets wolkenflatternde Frisch, Den Schalk im Nacken blitzende, Aufgeplusterte kunterbunte Ich? Überlagert, verborgen und weg? (Odette_M)

Antworten: 2Aufrufe: 81Letzter Beitrag: 11.08.2017 von Rhabia

BEUYS

Beuys, mit Hut oder auch ohne, Regt erneut das Denken an, Kunst gebiert sich selbst die Klone, Definiert von Jedermann. Filzen, Fetten, Eichen pflanzen, Nachkriegsdeutschland war pikiert, Etablierte Kult-Instanzen, Köpfe schüttelnd und düpiert. (Odette_M)

Antworten: 2Aufrufe: 65Letzter Beitrag: 02.08.2017 von Odette_M

OPTISCHE REIZE II

Nach dem Schluss mit Lippenwerbung, Als Avatar hier im Club, Wurde spürbar eine Sterbung, Mein Profil stürzt weg mit Plupp. Silhouetten aus Papier, Schreckten ab das Klientel, Bin ja nicht zum Schweigen hier, Nun, so musst' ich's ändern schnell. (Odette_M)

Antworten: 0Aufrufe: 64Letzter Beitrag: 31.07.2017 von Odette_M

Von Ohn-macht zur Macht

Nebulös konnt ich es sehen Klein und kleiner musst ich sein Einen Weg sollte ich gehen Der auf keinen Fall war mein Spürte in mir Kämpfe toben Wurde schlaflos mehr und mehr Wie in Netzen schien verwoben Nächte waren kalt und leer Suchte ungestüm nach… (Esteva_Hara)

Antworten: 2Aufrufe: 61Letzter Beitrag: 29.07.2017 von Sur_real

ÜBER DAS SCHREIBEN V

Besser ist es in Gedichten über and're nicht zu richten, Zeigefinger und Moral, Machen schnell die Stimmung schal, Seichtes Weh'n und Platitüden, LeserInnen oft ermüden, Spritzen Körpersäfte rum, Ohne Geist, ists seltsam dumm, Und geballte Emotion, Die… (Odette_M)

Antworten: 0Aufrufe: 70Letzter Beitrag: 25.07.2017 von Odette_M

ALLES und NICHTS

ALLES und NICHTS Da hatte es just einen Moment gegeben In dem ALLES und NICHTS in mich geflossen war ES er- füllte mich mit neuem reinen Leben Die enthaltene Botschaft war stimmig und klar Sie zeigte mir fühlsam verworrene Seelen Gefangen in scheinbar… (Esteva_Hara)

Antworten: 1Aufrufe: 59Letzter Beitrag: 25.07.2017 von Sur_real

Röschen am Wegesrand

An einem dunklen Wegesrand, einst ein kleines Röschen stand. Die Nacht so schwarz, der Wind so kalt, alsbald erblickt es die Gestalt. Der Atem schwer, der Blick voll Gier, Sie lauert wie ein wildes Tier. (The_Sub_Way)

Antworten: 0Aufrufe: 66Letzter Beitrag: 24.07.2017 von The_Sub_Way

PROMPT

Wenn rhythmisch ächzt ein Ledersofa, Mit Schwung auch mal die Wand touchiert, Und lautes Röhren, nein kein Mofa, Verschlung'nen Körperklang gebiert, Dann, liebe Nachbarn, seid gewiss, Es kommt in euren kühnsten Träumen, Niemals das vor, was hier mit… (Odette_M)

Antworten: 0Aufrufe: 65Letzter Beitrag: 22.07.2017 von Odette_M

NIX LOS

Ach, es ist eigentlich nichts los! Die Zeit verplätschert in den Tagen, Kein Surfbrett und kein Baumstammfloß, auch nirgends Seifenkistenwagen. (Odette_M)

Antworten: 2Aufrufe: 134Letzter Beitrag: 21.07.2017 von Odette_M

ÜBER DAS SCHREIBEN IV

Kurzes Aufflackern, Gereimte Ideen, Stakkatogeschichten, Das alles ist Dichten. Buntes Abfeiern, Wortspielereien, Verführung, Berührung, Das alles kann Dichten. Gähnend Langweilen, Spontan Erschrecken, Brechreizen voll Übel, Das soll es mitnichten. (Odette_M)

Antworten: 0Aufrufe: 58Letzter Beitrag: 19.07.2017 von Odette_M

OPTISCHE REIZE

Abschied von dem Deep Throat Catcher, War gefragt wie einst die Thatcher, Männer spritzten virtuell, Bin am Fliehen, aber schnell, Jetzt doch im gesetzten Alter, Doch das störte nie die Falter, Die umschwirrten rote Lippen, Phantasien übers Nippen, Oder… (Odette_M)

Antworten: 3Aufrufe: 80Letzter Beitrag: 17.07.2017 von Odette_M

Lebenssäfte

Ich war nochmal davongekommen Auch wenn mein Sein noch leicht verschwommen Klar Botschaft kam mir nachts und tages Die mir verkündete: Nun wag es Ich schaut die Welt mit klarem Blicke Konnt schöpfen mir ein neues Glücke Aufsteigend fühlt ich in mir… (Esteva_Hara)

Antworten: 0Aufrufe: 57Letzter Beitrag: 17.07.2017 von Esteva_Hara

ÜBER DAS SCHREIBEN III

Gedichte schaffen dichte Worte, Mit Glück, da reimen Reime auch, Oft ist das Vermaß wie ne Torte Und wirkt direktemang im Bauch. Inhalt beinhaltet Geschichten Mal schwer, mal locker komponiert, Spricht Leser an oder mitnichten... (Odette_M)

Antworten: 0Aufrufe: 72Letzter Beitrag: 16.07.2017 von Odette_M

TAG DES KUSSES

Küsse heute kostenfrei, Lippen rot, ich bin dabei, Küsse Kleine, Grosse, Dicke, Lecker, dass es uns erquicke, Alter ist dabei egal, Küsse durch den ganzen Saal, Speichellecker und Konsorten Küss ich keck mit frechen Worten, Rufe auf mit lautem Ton Zur… (Odette_M)

Antworten: 1Aufrufe: 89Letzter Beitrag: 09.07.2017 von NeednoLuck

MÄNNER, SCHWÄNZE, SENSATIONEN

Männer, Schwänze, Sensationen, Reinspaziert, es soll sich lohnen, Ausgestellt wird jetzt im Saal, Längster Schwanz aus Wuppertal, Übertrifft die kühnsten Träume, Streckt sich glatt durch drei, vier Räume, Ringelt sich dabei noch ein, Und ist hart wie… (Odette_M)

Antworten: 3Aufrufe: 123Letzter Beitrag: 05.07.2017 von Odette_M

Erotik

Erotik ist, man glaubt es kaum, oft nur ein Traum. Ist dieser erstmal ausgeträumt und hat sich gar nichts aufgebäumt, dann war' s, man glaubt es kaum, wirklich nur ein Traum... jenna4 (Gast)

Antworten: 1Aufrufe: 98Letzter Beitrag: 05.07.2017 von jenna4

Tsunami

Blut kocht, überschwemmt mein Herz. Tom (TomQuichote)

Antworten: 6Aufrufe: 139Letzter Beitrag: 02.07.2017 von TomQuichote

#überdasschreiben 3

Suche keine fucking brothers, Sind mir stets zu leicht gestrickt, Steh auf brain and all the others, Weil nur das mich richtig fickt. (Odette_M)

Antworten: 0Aufrufe: 71Letzter Beitrag: 01.07.2017 von Odette_M

1.JULI

Häschtäg Kohl, Europa trauert, Lebewohl und eingemauert wird Gebein jetzt zur Verwesung, doch zuvor die letzte Lesung, live dabei das Volk am Screen, jeder pflegt so seinen Spleen, Grimm'sche Frauenphantasien Stiefmütter und Blasphemien, bringen Sendern… (Odette_M)

Antworten: 2Aufrufe: 76Letzter Beitrag: 01.07.2017 von Odette_M

EHE FÜR ALLE

Ehe für Alle soll ja sein, doch heisst es wohl zu überdenken, daß Zweierbünde allgemein, nicht lebenslanges Glück verschenken. (Odette_M)

Antworten: 5Aufrufe: 117Letzter Beitrag: 01.07.2017 von Odette_M

Zwei Schmetterlinge

Flattergeist, hast dich verflogen? Bist wie ich, ein Tagedieb! Hast den Nektar aufgesogen und die Welt sagt „hab mich lieb!“ – deshalb taumelst du umher… und du suchst das Blütenmeer! (Sur_real)

Antworten: 0Aufrufe: 69Letzter Beitrag: 29.06.2017 von Sur_real

HEUTE ABEND

Keine Lichter an bis um Zehn Vogelzwitschern in hohen Frequenzen Wolkenhimmel ist noch zu sehn vor dem Blau der unendlichen Grenzen Bildschirmflackern im Nachbarhaus rechts und die Maikäfer schwirren noch immer eine Elster nervt mit Gekrächz Kühle weht… (Odette_M)

Antworten: 0Aufrufe: 58Letzter Beitrag: 28.06.2017 von Odette_M

Der große Fluch

Ein Fluch aus der Unendlichkeit begleitet sorgsam meine Jahre – er ist es, der mir nie verzeiht, beherrschend Haut und Haare… und er benützt mich wie er will! Er ist das Heil der ganzen Welt! Ich bin davon benommen! (Sur_real)

Antworten: 0Aufrufe: 54Letzter Beitrag: 28.06.2017 von Sur_real

N-Immer-Land

Beugtest dich und sahst es ein Du warst ewig winzig klein Hattest Angst und Wut gespürt Hatte dich ins Nichts geführt Stürztest dich in Dies und Das Suchtest irgendwo nur Spaß Doch so schnell wie wars geschehn Zog die Illusion dahin Konntest halten nicht… (Esteva_Hara)

Antworten: 0Aufrufe: 52Letzter Beitrag: 27.06.2017 von Esteva_Hara

Der bleiche Sichelmond

Die Mondsichel ist säbelgleich am Horizont, so totenbleich – als wie ein Urteil ohne Hirn! Sie scheint gefährlich als Gestirn! Was für ein Zeichen soll sie sein? Wir sehen einen schwachen Schein als das Fanal der Grausamkeit,. (Sur_real)

Antworten: 0Aufrufe: 60Letzter Beitrag: 27.06.2017 von Sur_real

Der edle Mensch

Der edle Mensch dient Primitiven gut! Die freuen sich wenn er sich plagt! Die Seele spricht: „Sei auf der Hut!“ Doch presst man ihn, daß er nichts sagt! Er soll sich unterdrücken lassen – so wünschen es sich die Despoten! (Sur_real)

Antworten: 0Aufrufe: 60Letzter Beitrag: 26.06.2017 von Sur_real

An sich verführend

Rosa Wolken fließen oben, in der Höhe – und ich bin jetzt am Ende meiner Kraft! Mein Hirn ist wie ein Sack voll Flöhe. Sie heißen „Lust“ und „Leidenschaft“. Tausend Engel, die darüber thronen, singen mir das alte Lied vom Warten. (Sur_real)

Antworten: 0Aufrufe: 50Letzter Beitrag: 25.06.2017 von Sur_real

Silberne Spiegelflächen

Auf silbernen Spiegelflächen steht die Welt verdreht im Bild! Ihr Anblick ist wie ein Versprechen, doch ihre Botschaft ist ein Schild vor deinen Augen, das ruft: „Lüge!“ Indes‘, die Fantasie rät: „fliege! (Sur_real)

Antworten: 0Aufrufe: 62Letzter Beitrag: 24.06.2017 von Sur_real

Die Endlichkeit des Seins...

Die Endlichkeit des Seins -Der Moment wird zum Moment weil er sich selber jagd. -Stille ist der Stillstand. -Jeder Moment als solches ist ein Unikat. -Gedanken versunken mit dem Rücken zu Wand. -Erinnerungen kreisen im Kopf, hämmern und pochen. (blindfoldlove)

Antworten: 0Aufrufe: 72Letzter Beitrag: 23.06.2017 von blindfoldlove

AKTUELLES VOM FRANZ

Kein Zug fuhr des Nachts für den Franz, Als Folge von Unwettertanz, Doch half kein Gewimmer, Er nahm sich ein Zimmer Und rieb sich entspannt seinen Schwanz. (Odette_M)

Antworten: 4Aufrufe: 125Letzter Beitrag: 23.06.2017 von Odette_M

Der Stille beraubt

Hast du erkannt wer deine Rollen spielt? Wie wirklich musstest du im Leben sein? Und, weißt du denn, wie sehr allein dein Anfang auf das krasse Ende zielt? Was hast du denn die ganze Zeit gefühlt? (Sur_real)

Antworten: 0Aufrufe: 51Letzter Beitrag: 23.06.2017 von Sur_real

Sommer

Sommer, sei mein Diamant – ich habe dich so lang vermisst! Kalt und düster war das Land. Ich wusste nicht mehr wie du bist. In so vielen dunklen Stunden hab ich von der Zeit geträumt, die, an Hitzestau gebunden, sich auf freie Wollust reimt. (Sur_real)

Antworten: 0Aufrufe: 60Letzter Beitrag: 22.06.2017 von Sur_real

AUFS EIS

Sprudel, Perlen, grosse Hitze, Nasse Achseln, Mensch, ich schwitze, Besser lebt es sich im Keller, Treppe runter, immer schneller, Tiefkühltruhe, Klappe schwer, Oh mein Gott, da liegt ja Per, Dachte noch im letzten Sommer, Sicher kurvt er ma nach Pommer… (Odette_M)

Antworten: 1Aufrufe: 65Letzter Beitrag: 21.06.2017 von Versuchung_Bln

SCHENKELSPIEL

Die Hitzeperlen rinnen nieder, Vom Hals zur Brust und weiter fort, Feucht klebt das rosarote Mieder, Getränkt ist auch ein Lieblingsort. (Odette_M)

Antworten: 1Aufrufe: 88Letzter Beitrag: 21.06.2017 von NeednoLuck

Nett und unverdrossen

Heute geh ich Blümchen pflücken, hier im Gärtchen, oder auf der Wiese . Und mein Frauchen ist am Stricken – sie heißt, glaub ich, „Liese“… ist sie denn in mich verliebt? (Sur_real)

Antworten: 0Aufrufe: 46Letzter Beitrag: 21.06.2017 von Sur_real

GRIMMIGE MÄRCHEN

Verdichtet nach einem Züricher Theaterbesuch von Herbert Fritschs "GRIMMIGE MÄRCHEN" Bunte grell geschminkte Fratzen, Auftoupierte Lockenglatzen, Schwerkraftloses Rumgehopse, Körperkomisches Gemopse, Riesenkissen klemmt auf Bühne, Stolperfallen für ganz… (Odette_M)

Antworten: 2Aufrufe: 90Letzter Beitrag: 20.06.2017 von Rhabia

Wolken

Riesengroße weiße Kissen liegen, oben, über Stadt und Land – damit möchte ich mal fliegen, doch ich krall‘ mich in den Sand! Losgelöst von schweren Dingen stieg‘ ich hoch, zu ihnen auf – mit dezenten Engelsschwingen. Watte nähm‘ ich gern in Kauf. (Sur_real)

Antworten: 0Aufrufe: 50Letzter Beitrag: 20.06.2017 von Sur_real

Der rechte Weg

Flatterhafte Flatterwesen flattern fröhlich auseinander, wie die Sternsysteme ganz weit oben, unten, überall – und wohin er fließt das weiß doch kein Mäander… das Leben ändert sich ja wie es will, Schnall auf Fall! (Sur_real)

Antworten: 0Aufrufe: 59Letzter Beitrag: 19.06.2017 von Sur_real

Das Beben

Die Nacht hat hunderttausend Augen. Sie hüllt mich ein und tut mir sicher wohl. Mein Herzblut will sie aus mir saugen – doch meine klamme Psyche ist dafür zu hohl! Sie sträubt sich noch ins reine Abendlicht und möchte, daß die Fantasien alle fliegen. (Sur_real)

Antworten: 0Aufrufe: 52Letzter Beitrag: 18.06.2017 von Sur_real

Doppeltes Akrostichon

FEUER, WASSER, ERDE, LUFT Feuer, Wasser, Erde, Luft und TeufelshuF - Erlebe deine Welt, die kleinE Und erfahre im ewigen NU Etwas von der Wahrheit – deinE Ruhe sei dahin – nimm es als KuR! (Sur_real)

Antworten: 0Aufrufe: 50Letzter Beitrag: 17.06.2017 von Sur_real

HERR PUNTILA

Puntila, wie Brecht es sieht, Ist nur im Rausch ein Menschenfreund, Ernüchtert ihm die Einsicht flieht, Dass jeder, der durchs Leben streunt, Ein Recht auf Wohlstand hat und Güter Sich nicht nur bei den Reichen sammeln, Als quasi die Alleinbehüter Des… (Odette_M)

Antworten: 3Aufrufe: 73Letzter Beitrag: 16.06.2017 von Odette_M

Wolkenparadies

Beschreib mir die Wolken, flieg mit den Winden, begehe mit mir all die köstlichen Sünden, von denen das Leben in Leidenschaft weiß – doch bedenk‘ auch daneben den albernen Preis! Er liegt in den Werken der Geister verschlossen. (Sur_real)

Antworten: 0Aufrufe: 98Letzter Beitrag: 16.06.2017 von Sur_real

Einsam sein

Still, ich will euch gar nicht hören“, rufe ich, nicht sehr erbaut, „ihr sollt mir nicht Parolen schwören, euch habe ich noch nie vertraut“ – doch die Gedanken sind zu laut… sie haben diese Welt durchschaut! (Sur_real)

Antworten: 0Aufrufe: 52Letzter Beitrag: 15.06.2017 von Sur_real

Honigmann aus Stein

Die Täler deiner Einsamkeit hab' ich des nachts erkundet, und dabei mit den Fingerspitzen deinen Leib umrundet. Dein Antlitz voll von Hass und Pein, Die Züge um den Mund wie Stein. (The_Sub_Way)

Antworten: 3Aufrufe: 83Letzter Beitrag: 15.06.2017 von The_Sub_Way

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 18
  6. 19
  7. 20

Interessante Gruppen zum Thema

  • BDSM künstlerisch
    BDSM künstlerisch
    Hier geht es um die künstlerische Darstellung des Themas BDSM.
  • JOY-Poeten
    JOY-Poeten
    Eine Gruppe für alle, die Freude mit und an Worten sowie der Sprache haben.
  • Reden über Sex
    Reden über Sex
    In dieser Gruppe geht es um das Reden über den eigenen Sex. Was ist für mich richtig? Nicht immer einfach...