DER MIETER

4811
 
Themenersteller
 Themenersteller
17. Nov

DER MIETER
Erst gab es den Topor, er schrieb’s auf Papier,
Polanski erdachte die Kinokür,
Jetzt zuckten in Frankfurt alle Lider,
Uraufgeführt wurde Topors MIETER,
Mit Dada und Wassertropfen verziert,
Gemobbt von den Nachbarn ungeniert,
Gesprochen, gesungen, im Chor und allein,
Manch Ton drang direkt in das Schmerzzentrum ein,
Die Hauptfigur strebte zum Suizid,
Wie die Mieterin, die schon vorher verschied,
Posthum da waren sie beide vereint,
Die Concierge hat so gar nicht geweint.
Das Ganze war schräg, doch phänomenal,
Mein Sitznachbar schnarchte, das passte tonal.
 
 
17. Nov

…oder…?
Liest sich, als härteste auch gleich Fernsehschlaf halten können…
…oder…?
 
Themenersteller
 Themenersteller
17. Nov

Neee! War sehr spannend *zwinker*
 
 
18. Nov

Also ich glaube,
ich würde meine Theatherbesuche erst nach dem Lesen deiner Poetischen Rezensionen entscheiden.
Du solltest deshalb zu den Generalproben gehen. Echt jetzt!

*bravo* laf
 
Themenersteller
 Themenersteller
18. Nov

Danke Dir, ich bin da jetzt schon sehr dicht dran, nicht nur als klassische Besucherin, auch teilweise bei Entstehungsprozessen und Inszenierungen...

LG *blume*
 
 
18. Nov

Traust Du dich nicht,
deine Verse / die Kolummnenidee dem "Tageblatt" anzubieten? Vielleicht kann das ja jemand für dich übernehmen ... oder sehen nur wir hier im Joy deine gekonnten Verse?
 
Themenersteller
 Themenersteller
18. Nov

@olove,

sind wir mal realistisch, schreiben und reimen können viele Leute......

Aber Danke für Dein Lob *rotwerd*
 
Gruppen-Mod
 Gruppen-Mod
19. Nov

aber Olove hat da wirklich recht

Du solltest es mal versuchen!

Mich rgst Du jedenfalls öfter mal an, mir was klassiches anzusehen!
 
Themenersteller
 Themenersteller
19. Nov

.....
Kommt Zeit, kommt Buch *lol*

Aber nix mit Selbstkostenverlag und BoD,
wenn, dann richtig oder gar nicht.

Bin u.a. Redakteurin eines Firmenjournals und da platziere ich wenn es passt auch Gereimtes.

In erster Linie schreibe ich aber für mich.

LG, Odette
 
 
19. Nov

"...dann richtig oder gar nicht."
Leider kann ich da Odette nur beipflichten. Lyrik hat ein Renaissance. Bei Lyrik-Lesungen sind die Hallen voll, aber die Bücher verkaufen sich schlecht (Quelle: DLF)

Ich habe aber auch eigen Erfahrungen. Eine gute Bekannte schrieb ein Buch über ihre Erlebnisse und persönliche Entwicklung. Sie brach mit 55 Jahren aus und wurde eine neue Frau. Das Buch erschien in einem Verlag, in dem man erst mal selbst ein paar Tausend Euro hinblättern durfte. Trotz etlicher Werbemaßnahmen ist die Bilanz nüchtern: so um die 100 verkauften Bücher. (Das zweite Buch ist schon fertig und hart der Dinge…)
*pirat*
 
Themenersteller
 Themenersteller
19. Nov

Richtig!

Deshalb ganz entspannt weiter schreiben wenn die Inspiration uns überkommt.....

*freu*

Interessante Gruppen zum Thema

  • BDSM Zirkel
    BDSM Zirkel
    Eine erlesene Gemeinschaft von Personen mit BDSM-Erfahrung, die einen Austausch in privaten Kreisen pflegen.
  • JOY-Poeten
    JOY-Poeten
    Eine Gruppe für alle, die Freude mit und an Worten sowie der Sprache haben.
  • BDSM künstlerisch
    BDSM künstlerisch
    Hier geht es um die künstlerische Darstellung des Themas BDSM.